Erfahrungsberichte

Erstaunt, wie gut ich durch die OP ging

Ich wollte Ihnen ein feedback zu den Schmerzpflastem geben. Ich selbst hatte ein Schmerzpflaster unmittelbar nach meinem Kaiserschnitt etwa auf der Hälfte der Strecke zwischen Bauchnabel und Narbe aufgeklebt. Schon in den ersten Tagen nach der Entbindung habe ich die mir angebotenen Schmerzmittel nur zur Hälfte eingenommen und in den darauf folgenden Tagen auf eine Tablette morgens und eine Tablette abends reduziert.

Ich habe mich extrem schnell erholt und habe so gut wie keine Unterstützung durch die Pflegekräfte mehr benötigt. Insgesamt waren die Ärzte und Schwestern beim Anblick des Pfiasters recht skeptisch, aber positiv eingestellt. Sie waren erstaunt, wie gut ich durch die OP ging und in den darauf folgenden Tagen unterwegs war.

Einer Klientin von mir, die eine komplizierte Knie-OP hatte, habe ich auch ein Pflaster gegeben. Sie berichtet in der Nähe des Pflasters ein „Ziehen“ zu spüren und fand das Tragen angenehm und das sich da "etwas tut". Sie hat allerdings nach wie vor große Schmerzen und nimmt nach wie vor täglich ein Schmerzmittel ein.

Vicky Bobe, Kinesiologin, Hilzingen.

akury GmbH
Heiko Wenner
Zum Hartberg 20 
D-64739 Höchst im Odw.
Tel. 06163-9439736
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Newsletteranmeldung
*
Sie können sich jederzeit hier aus dem Verteiler austragen.
© 2018 akury GmbH

Produktsuche